Beiträge 2017/2018

Schülerzeitung Schlossgeist

Der Raum war liebevoll geschmückt, dass Advent ist, war nicht zu übersehen. Und doch beherrschte Anspannung die Gesichter von mindestens 6 der Schüler aus den drei siebenten Klassen der Schule. Denn sie hatten sich als die Besten ihrer Klasse erwiesen, hatten gezeigt, dass sie nicht nur den Text historischer Balladen beherrschen, sondern einem solchen Text mittels ihrer Stimme sowie Mimik und Gestik Leben einhauchen können.

Die Nervosität war zum Greifen nah, als der erste Durchgang begann: Jeder der 6 Sprecher – zwei aus jeder Klasse – präsentierte seine Ballade. Eindeutiger Favorit war "John Maynard" von Theodor Fontane. Das sachkundige Publikum verfolgte aufmerksam das Geschehen, hatten doch alle zuvor einen Ballade gelernt und wussten genau, worauf es beim Rezitieren ankommt.

  • 2017_12_balladenwettbewerb_01
  • 2017_12_balladenwettbewerb_02
  • 2017_12_balladenwettbewerb_03
  • 2017_12_balladenwettbewerb_04
  • 2017_12_balladenwettbewerb_05

Simple Image Gallery Extended

Zu einem Wettbewerb gehört eine Jury; und drei Schüler der 11. bzw. 12. Jahrgangsstufe, unsere im Balladenwettbewerb sehr erfahrene Sozialarbeiterin sowie die Vorjahressiegerin fungierten als Juroren.

War der erste Durchgang noch vorbereitet, wartete nun ein unbekannter Text auf die 6 Sprecher. Nachdem sie sich mit einem Getränk und ein paar Naschereien gestärkt hatten, zogen sie ihren Lesetext – eine ihnen unbekannte Ballade. Nach einer kurzen Vorbereitungszeit galt es nun, diesen Balladentext ausdrucksstark vorzulesen. Auch hier musste das Publikum aufmerksam zuhören, denn jeder aus dem Publikum hatte am Ende die Möglichkeit, seine Stimme dem besten der sechs Teilnehmer zu geben und so dessen Leistung zu honorieren.

Anerkennung und Respekt gebührt jedem der sechs Teilnehmer, denn es ist nicht einfach, gleich vor drei Klassen aufzutreten. Hanja Dützmann und Anton Pieper aus der 7a, Emily Duda und Pierre Wagner aus der 7b sowie Till Völker und Richard Jeschke aus der 7b haben ihre Klassen würdig vertreten. Gesiegt hat am Ende Anton, er konnte mit seiner Leistung sowohl die Jury überzeugen als auch das Publikum für sich gewinnen. Herzlichen Glückwunsch auch an die Zweitplatzierte, Hanja, gefolgt von Emily auf dem 3. Platz.

Und wenn es im nächsten Jahr wieder heißt "Balladenwettbewerb am Schlossgymnasium", wird dann ein neuer Vorjahressieger in der Jury mitarbeiten und seine Erfahrungen weitergeben.